Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds


Vereinsnachrichten SG-RIS 2016/2017 – 8. Spieltag


SG Westernohe – SG Rennerod/I./S.                                   1 : 3
SG Westernohe II – SG Renenrod/I./S. II                           1 :  2

Sechs-Punkte-Derby-Wochenende für die SG Rennerod/I./S. beim Lokalrivalen SG Westernohe in Elsoff:
Unsere erste Mannschaft schaffte in Unterzahl einen verdienten Sieg gegen den Nachbarn aus Westernohe/E./N. Der Brisanz eines Derbys und dem beruflich bedingten Fehlen unsere Topstars Alexander Haller geschuldet, sahen die Zuschauer eine spielerisch sehr schwache erste Hälfte, die von Fehlpässen hüben wie drüben geprägt war. Trotzdem war deutlich zu erkennen, dass unser Team das spielerisch und in den Einzelpositionen besser besetzte Team war. Trotzdem gelang es lange Zeit nicht, daraus Kapital zu schlagen. Wirklich gefährliche Torchancen waren auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen. In der 23. Minute gelangten dann die Westernoher das erste Mal gefährlich in den Strafraum unserer SG und es kam zu einem Foulelfmeter für die Hausherren und zur gelben Karte für Fabian Backes. Gottlob konnte der sehr gut aufgelegte Torwart André Müller parieren und so blieb es beim gerechten 0 : 0.

In der 34. Minute konnte man dann erstmals jubeln, als Maurice Weimer von der Außenlinie einen Freistoß an den gegnerischen Torraum platzierte, der von Jan Opfer zum 0 : 1 per Kopf vollstreckt werden konnte. In der 35. Minute beinahe ein Doppelschlag, aber Maurice Weimer scheiterte knapp. In der 38. Minute dann ein Spiegelbild des 1 : 0 – erneut trat Maurice Weimer einen Freistoß von ganz außen in den gegnerischen Torraum, wo es zu Unstimmigkeiten in der Heim-Abwehr kam und der Ball durch ein Eigentor per Kopf im Kasten der Westernoher landete. Nun schien die Gegenwehr der Hausherren endgültig gebrochen, die Körpersprache der Heimelf war zu eindeutig. Unser Team legte jetzt auch die Nervosität ab und man beherrschte das Spiel eindeutig. Eine Unaufmerksamkeit brachte Westernohe aber wieder ins Spiel, als in der 44. Minute ein Eckball über unseren Torraum auf den langen Pfosten getreten wurde, der dort von Jan Pontoles zum 1 : 2 ins kurze Eck geköpft wurde.

 

Nun war die Beruhigung der vielen mitgereisten Renneroder Anhänger für die zweite Hälfte allerdings wieder dahin. Als sei der Gegentreffer nicht schlimm genug, kam es in der 48. Minute zum Platzverweis für den vorbelasteten Fabian Backes. In der 50. Minute hätte erneut Maurice Weimer wieder für Ruhe sorgen können, als er alleine vor dem Heimtor auftauchte, auf den mitgelaufenen Thomas Reubold zurückpasste, dem der Ball aber etwas versprang und daher aus gut fünf Metern übers gegnerische Tor strich. Nächster Schreck dann in der 53. Minute als Özmen Gündogan recht umstritten gelb und anschließend wegen Widerworte gegen die Schiri-Entscheidung sofort mit gelb-rot des Feldes verwiesen wurde. Neun gegen elf – würde das für mehr als eine halbe Stunde gutgehen? Ja, ging es! Großes Lob für unsere Jungs: sie spielten jetzt sehr diszipliniert und ließen die Gegner auch in Überzahl nicht ins Spiel kommen. Ganz im Gegenteil traf Robin Zimmermann nach einer Ecke von Maurice Weimer aus kurzer Distanz kurz und trocken ins linke untere Eck. Damit hatte sich Maurice Weimer zum Top­Scorer des Tages gemacht und maßgeblich zum Sieg beigetragen, auch wenn ihm dieses Mal kein eigener Treffer gelang.
Jetzt ließ die SG Rennerod/I./S. nichts mehr anbrennen und man brachte das Spiel trotz Erlahmen der Kräfte zu einem guten Ende. Schlimm noch, dass unsere Jungs trotz Unterzahl auch noch ganze fünf Minuten Nachspielzeit überstehen mussten, obwohl man nicht bewusst auf Zeit gespielt hatte.
Für die SG Rennerod/I./S. waren am Start: Andre Müller, Marius Herkersdorf (C.), Maximilian Kupecek, Thomas Reubold, Özmen Gündogan, Daniel Backes, Robin Zimmerman, Jan Opfer, Maurice Weimer, André Lang und Yannik Heene; im weiteren Spielverlauf Gerrit Hilpisch für Maurice Weimer, Sebastian Colignon für André Lang und Mario Gros für Yannik Heene.
Nächstes Spiel: Schon am kommenden Mittwoch, 05.10.2016, 19:30 Uhr in Rennerod gegen die SG Fehl-Ritzhausen

SG Westernohe II – SG Rennerod/I./S. II                           1 : 2
Unsere zweite Mannschaft macht uns im positiven Sinne langsam Angst! Die Jungs holen Punkt auf Punkt und platzieren sich langsam aber sicher ganz oben in der Tabelle der Kreisliga C1. Gestern rundeten sich den erfolgreichen Spieltag ab und gewannen – auch verdient – im Lokalderby bei Westernohe II.
Bei zum Teil strömendem Regen ließ unser Team nie nach und beherrschte auch bis zum Schluss die Heimelf. Für uns unverständlich: die Zweite aus Westernohe war gespickt mit ehemaligen Spielern der ersten Mannschaft, die es unserer Zweiten nicht gerade leicht machten und anschließend auch in der Ersten von Westernohe bemerkenswert deutlich fehlten. Torschützen der SG Rennerod/I./S. II waren Sven Feike per Freistoß und Oliver Klein per Solo aufs gegnerische Tor.
Für unser Team am Start: Andreas Rüth, Nico Traut, Oliver Klein, Benni Reuter, Toni Kreischer (C.), Marvin Mues, Sven Feike, Maurice Möller, Alexander Horn, Marc Hartmann und Björn Russ. Im weiteren Verlauf des Spiels: Felix Zimmermann für Marc Hartmann und Daniel Baranowski für Sven Feike
Nächstes Spiel: Dienstag, 11.10.2016, 13:00 Uhr in Rennerod gegen die SG Meudt II

 

 

 

 

Mitgliederbereich

Copyright © SG Rennerod / Irmtraut / Seck 2021

Konzept & Design by FS-Internetloesungen und FS-Printloesungen.