Vereinsnachrichten 2017/2018 - 3. Spieltag


SG Gebhardshainer Land – SG RIS   3:5
SG Langenhahn/R. II – SG RIS II    2:2

Munteres Toreschießen in Gebardshain mit besserem Ende für die SG RIS und verschenkter Sieg der Zweiten in Langenhahn.
Unsere erste Mannschaft hatte nicht den gewohnt starken Beginn und die Hausherren waren durch ihre schnellen Konter gefährlich. Trotzdem das erste Ausrufezeichen durch die SG RIS, als Pascal Heene einen langen Ball auf den linksaußen mitgelaufenen Thomas Reubold spielte, der direkt in die Mitte passte, wo Maxi Strauch sofort abnahm aber übers Tor verzog.
Schrecksekunde dann in der 9. Minute, als die Hausherren einen Flugball von links an unsere Torraumgrenze spielten und Spielführer Michael Becher zum 1:0 der Hausherren einköpfen konnte. Nach 15 Minuten war aber dann wieder alles auf Null gestellt, als wiederum über links eine Flanke von Christian Schier vors Tor gebracht wurde und Thomas Schäfer per Eigentor das 1:1 besorgte.
Mitte der Halbzeit zeigte sich, wie das Spiel weitergehen sollte, denn jeweils hüben wie drüben mussten die Torhüter glänzende Tormöglichkeiten vereiteln, um den Spielstand zu halten (25. u. 27.). In der 41. Minute wurde unser Team noch etwas leichtsinniger und so musste innerhalb von einer Minute zweimalig auf der Linie geklärt werden. Besser machte es Maxi Strauch, der in der 43. Minute seinen Gegner stehen ließ und zum 1:2 vollstrecken konnte. Nur eine Minute später eine weitere Kuriosität, als ein Heimabwehrspieler den Ball rausschlagen wollte, dabei seinen eigenen Mitspieler traf und der Ball in einer Bogenlampe Richtung Tor flog. Tjark Benner schaltete am schnellsten und hob den Ball über den rauslaufenden Torhüter zur 1:3 Pausenführung ins leere Tor.
Nach der Pause dann die Vorentscheidung, als schon nach 2 Minuten Spielertrainer Pascal Heene zum 1:4 erhöhen konnte. Das Spiel setzte sich aber fort, wie es vor der Pause begonnen hatte – es gab erneut reihenweise gute Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten, obwohl jetzt sogar das Chancenplus auf Seiten der Hausherren lag. Erst gegen Ende erspielte sich unser Team wieder bessere Möglichkeiten und der eingewechselte Jan Opfer hatte allein mehrere gute Einschussmöglichkeiten um das Ergebnis zu erhöhen. So folgte – wie so oft, wenn man Chancen liegenlässt – in der 80. Minute das sogar verdiente 2:4 der Heimelf durch Robin Kastl und in der 85. Minute verhinderte nur noch der Pfosten das 3:4. Gottlob machte der eingewechselte und ganz stark aufspielende Daniel Brockmann den Deckel drauf, als er in der 86. Minute durch die Heimabwehr tänzelte, mehrere Gegner ausspielte und dann sicher zum 2:5 erhöhte. Aber damit war noch immer nicht Schluss, denn in der 5. Minute der Nachspielzeit trafen die Hausherren nochmals per Kopf zum 3:5 Endstand.
Fazit: Beide Mannschaften überzeugten durch Offensivstärke aber auch durch eine Reihe von Unaufmerksamkeiten in der Defensive.
Für die SG RIS waren im Einsatz: Joshua Zey, Maximilian Kupecek, Thomas Reubold, Bujar Muzaqi, Marius Herkersdorf (C.), Tjark Benner, Pascal Heene, Christian Schier, Maximilian Strauch, Marcel Mittler und Sherif Rexhaj. Ergänzt wurde unser Team durch Robin Zimmermann, Daniel Brockmann und Jan Opfer.
Nächstes Spiel: Donnerstag, 30.08.2018, 20.00 Uhr in Rennerod: Rheinlandpokalkracher gegen den Nachbarn aus der Bezirksliga Ost, die SG Niederroßbach und dann: Sonntag, 02.09.2018, 15:00 Uhr im Steinsbergstadion Rennerod gegen die SG Kirburg

Unsere zweite Mannschaft schenkte den ersten Dreier her, als man die verdiente 0:2 Führung (2 x Gerrit Hilpisch, 10./14.) durch Gegentreffer in der 49. und 63. Minute aus den Händen gab. Auch danach war unser Team spielbestimmend, konnte aber keinen Treffer mehr beisteuern. Für die SG RIS II waren im Einsatz: Andreas Rüth, Nico Traut, Lorenz Weismüller, Alexander Horn, Thomas Eisel, Fabian Backes, Liridon Muzaqi, Thomas Benner, Jakob Weismüller, Emre Özkök und Gerrit Hilpisch. Ergänzt wurde das Team durch Sven Feike, Elias Heun und Leon Hering.
Nächstes Spiel: Sonntag, 02.09.2018, 12:45 Uhr im Steinsbergstadion Rennerod gegen die SG Westernohe II.

Mitgliederbereich

Copyright © SG Rennerod / Irmtraut / Seck 2021

Konzept & Design by FS-Internetloesungen und FS-Printloesungen.