Vereinsnachrichten SG RIS 12. Spieltag 2018/2019


SG Herdorf – SG Rennerod/I/S 1 : 6
SG Bad Marienberg – SG Rennerod/I/S II 3 : 0

Deutlicher Sieg der Ersten in der Fremde, Niederlage der Zweiten gegen den unangefochtenen Tabellenführer der Kreisliga C.
Unsere erste Mannschaft hatte im Spiel gegen die SG aus Herdorf letztlich keine Probleme die Tabellenführung der Kreisliga A zu verteidigen. Zunächst begannen zwar die Heimherren wie die Feuerwehr und hatten in der 13. Minute auch eine ganz dicke Torchance, als ein Kopfball freistehend vom Fünfer nicht im Gehäuse der Gäste untergebracht werden konnte.
Damit waren unsere Jungs aber wachgerüttelt und als das Tempo erhöht wurde, folgten auch Torchancen unserer Jungs. So dauerte es nur vier Minuten, ehe ein Fernschuss von Spielertrainer Pascal Heene nur kurz abgewehrt werden konnte und der mitgelaufene Thomas Benner aus kurzer Distanz zum 0:1 über die Linie drücken konnte. Jetzt ging es auch Schlag auf Schlag, denn schon in der 18. Minute konnte Pascal Heene einen Fernschuss in den Winkel zum 0:2 versenken. In der 26. Minute dann eine tolle Freistoßkombination, deren lachender Dritte wieder einmal Marcel Mittler war, der den Ball aus gut 25 m in den Winkel zirkeln konnte. Damit war das Spiel eigentlich schon entschieden, denn die Gäste brachen mit ihren kämpferischen Bemühungen deutlich ein. In der 34. Minuten hatten sie zwar noch einen guten Flachschuss auf das Tor der Gäste, aber Joshua Zey war aufmerksam und fischte den Ball aus dem langen Toreck. In der 45. Minute hätten unsere Jungs noch erhöhen können, als Maxi Strauch durch einen feinen Pass genau in die Schnittstelle der Heimabwehr angespielt wurde, den Torwart ausguckte, an ihm vorbeischlenzte aber leider nur das Lattenkreuz traf. Besser dann nach dem Wechsel, als Maxi Strauch allein auf und davon auf das gegnerische Tor ging und jetzt eiskalt zum 0:4 vollstrecken konnte. Schönster Spielzug des Tages dann mit dem doppelten Doppelpass zwischen Pascal Heene und Tjark Benner, den unser Spielertrainer zum 0:5 vollenden konnte. Dann ein paar kleine – aber vermeidbare – Unaufmerksamkeiten, die folgerichtig aus dem Nichts zum 1:5-Anschlusstreffer führten. Wachgerüttelt dann im direkten Gegenzug erneut Maxi Strauch, der seinen Gegner im gegnerischen Strafraum vernaschte und am Torwart vorbei in den langen Winkel zirkelte. Es gab dann noch die eine oder andere hochkarätige Chance, aber es fehlten dann doch die letzte Konzentration und Wille, das Ergebnis noch höher zu schrauben.
Für die SG RIS waren im Einsatz: Joshua Zey, Thomas Reubold, Bujar Muzaqi, Marius Herkersdorf (C.), Tjark Benner, Robin Zimmermann, Pascal Heene, Christian Schier, Maximilian Strauch, und Marcel Mittler und Thomas Benner. Ergänzt wurde unser Team durch Jan Opfer und Gerrit Hilpisch.

Unsere zweite Mannschaft musste sich dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Bad Marienberg etwas unverdient geschlagen geben. Erst führte eine Fehlentscheidung des Schiris zum 1:0, anschließend fielen die Tore durch individuelle Fehler. Alles in allem wäre hier mehr drin gewesen – allerdings steht Bad Marienberg damit wohl nicht unverdient schon abgesetzt an der Tabellenspitze der Kreisliga C.
Für die SG RIS II waren im Einsatz: Andreas Rüth, Jacob Weismüller, Alexander Horn, Toni Kreischer, Leon Hering, Thomas Eisel, Liridon Muzaqui, Fabian Backes, Nico Traut, Sven Feike, Muhamed Gündogan. Ergänzt wurde das Team durch Elias Heun, Thorsten Peuser, Mahad Mohamed Hashi und Lorenz Weismüller.

 

Mitgliederbereich

Copyright © SG Rennerod / Irmtraut / Seck 2019

Konzept & Design by FS-Internetloesungen und FS-Printloesungen.